.

Herzlich willkommen auf der Internetseite des Schachverband Rheinland.

Ausfall Homepage SBRP

22.08.2022 (News-Update) Die Internetseite des Schachbundes Rheinland-Pfalz e.V. ist wieder problemlos erreichbar. Link: https://sbrp.de

16.08.2022 Pressemitteilung des Schachbundes Rheinland-Pfalz e.V.:

Sehr geehrte Schachfreunde:innen,
unser Referent für Öffentlichkeitsarbeit und Internet, Markus Höblich, informiert, dass gegenwärtig die Homepage des Schachbundes Rheinland-Pfalz e.V. nicht erreichbar ist.
Der SBRP bedauert, z.Z. keine Informationen über die Homepage veröffentlichen zu können.
Sobald dies wieder möglich ist, erfolgt eine gesonderte Information.

Achim Schmitt
Präsident des Schachbundes Rheinland-Pfalz e.V.

Rundschreiben zur Rheinlandliga Saison 2022/2023 vom 12.08.2022

14.08.2022 Die neuesten Informationen zur Rheinliga 2022/2023 sind jetzt online verfügbar.

[...mehr...]

Informationen zur Rheinlandliga 2022/2023

11.07.2022 Am 18. September 2022 fängt die neue Saison für die Rheinland-Liga Staffel 1 und Staffel 2 an.
Nachdem nun nach dem letzten Spieltag der 2. Bundesliga am vergangenen Wochenende die Absteiger aus den höheren Spielklassen feststehen, besteht jetzt auch Klarheit bzgl. der Qualifikation.

[...mehr...]

Der Referent für Passwesen informiert:

21.06.2022:

Mivis / Wechseltermin Rheinlandligen

Liebe Schachfreundinnen, liebe Schachfreunde,

ich möchte Sie hiermit über folgendes informieren : Seit 16.06.2022 abends kann ich nach dem Ausfall von Mivis wieder auf die Datenbank zugreifen. Die mir zugesandten Anträge auf Spielgenehmigung habe ich verarbeitet. Alle neuen Spielerinnen und Spieler sind jetzt in den einzelnen Mitgliederlisten aufgeführt.

Bitte beachten Sie bei Ihren Planungen für die kommende Spielzeit:

Spielleiter Thomas Hönig hat den Stichtag für Vereinswechsel in den Rheinlandligen auf den 01. August 2022 festgelegt.
Bitte senden Sie mir bis dahin anstehende Anträge auf Spielgenehmigung, sobald es Ihnen möglich ist. Vielen Dank im voraus.

Mit freundlichen Grüßen
Schachverband Rheinland e.V.

Michael Höber
Referent für Passwesen
Passwesen@Schachverband-Rheinland.de

Spielgemeinschaft SC Heimbach-Weis/Nwd/Grafschaft gewinnt Seniorenmannschafts-Meisterschaft 2022

20.06.2022

SG SC Heimbach-Weis/Nwd/Grafschaft, v.l.n.r.: Horst Fink, Jürgen Kaster, IM Yuri Boidman, Toni Schreiner, FM Thomas Roos



Liebe Schachfreunde, liebe Schachsenioren!

Letztendlich waren es doch nur 3 Mannschaften aus 3 Vereinen, die an der SVR-Seniorenmannschafts-Meisterschaft 2022 teilnahmen.

Es ist nichts Neues: der SC Heimbach-Weis/Neuwied erspielt sich Jahr für Jahr den Titel bei der Senioren-Mannschaftsmeisterschaft auf Verbandsebene. Mit dem Internationalen Meister (IM) Yuri Boidman sowie Fidemeister (FM) Thomas Roos bringt der Verein auch gleich zwei starke Titelträger an die Bretter. In diesem Jahr ging der Titelverteidiger eine Spielgemeinschaft (SG) mit dem TC Grafschaft ein, für den Jürgen Kaster als Verstärkung in die Mannschaft eingebettet wurde. Die Mannschaft wurde im Finale von Horst Fink komplettiert, da sich Mannschaftsführer Toni Schreiner auf die Rolle als Turnierleiter zurückzog.

Am 8.4. kam es im Clubheim des SC Heimbach-Weis/Neuwied zu einem "echten Endspiel" gegen den Herausforderer VFR Koblenz, der sich in der Besetzung Ronald Denda, Achim Bosma, Harald Vossen und dem 92-jährigen (!) Boris Buzov durchaus Chancen ausrechnete. Allerdings würde den Gastgebern aufgrund der Vorergebnisse schon ein 2:2 Unentschieden für den erneuten Titelgewinn reichen. Die Koblenzer Gäste hielten lange Zeit gut mit und damit den Wettkampf spannend. Vor allem an Brett 3 spielte Harald gegen Jürgen sehr aktiv und hatte ständig Stellungsvorteile. Unter dem Erfolgsdruck unterlief ihm nach drei Stunden Spielzeit ein Figureneinsteller - Jürgen fuhr den ersten Punkt für die SG ein.

VfR Koblenz, v.l.n.r.: Harald Vossen, Achim Bosma, Boris Buzov, Ronald Denda


 

Kurz darauf hatte auch Yuri gegen Ronald eine nicht abzuwendende Mattkombination auf das Brett gezaubert. Damit stand es 2:0 und der Titelgewinn war sicher. Thomas konnte noch eine Unaufmerksamkeit seines Gegners zum dritten Sieg nutzen, während sich Horst und Boris unentschieden trennten. Somit stand es am Ende dann doch recht 3,5 : 0,5 deutlich für den alten und neuen Turniersieger.

Viel Erfolg! Bleibt alle gesund, bleibt sportlich!

Jürgen Kaster
Seniorenreferent Schachverband Rheinland

[...mehr...]

2. Bundesliga in Koblenz am 18. und 19.06.2022

13.06.2022 Am 18.06./19.06. kommt es zu folgenden Begegnungen der 2. Bundesliga in Koblenz:

  • Sa 18.06.22 14:00 Uhr: SV Koblenz − SC Hansa Dortmund
  • Sa 18.06.22 14:00 Uhr: SC Heimbach-Weis-Neuwied − SG Solingen II
  • So 19.06.22 10:00 Uhr: SC Hansa Dortmund − SC Heimbach-Weis-Neuwied
  • So 19.06.22 10:00 Uhr: SG Solingen II − SV Koblenz

Die Begegnungen finden nicht im Hotel Kreuter, sondern abweichend an folgenden Spielort statt:

Bürgerzentrum Lützel (Homepage)
Brenderweg 17-21
56070 Koblenz

Ausrichter: SV Koblenz (Homepage)

Link zum Bundesliga Ergebnisdienst des deutschen Schachbunds

Rundschreiben Rheinlandliga 7–21/22 vom 12.06.2022

13.06.2022 Das Rundschreiben zur Schlussrunde der Rheinlandliga ist online verfügbar.

[...mehr...]

Frauenturniere des Schachbund Rheinland-Pfalz e.V.

06.06.2022 Der Schachbund Rheinland-Pfalz (SBRP) lädt dieses Jahr herzlich zu folgenden Frauen-Turnieren ein:

  • Rheinland-Pfalz-Frauen-Blitz-Meisterschaft 2021 am 30.07.2022 in Neustadt an der Weinstraße (Ausschreibung als PDF)
  • Rheinland-Pfalz-Frauen-Schnellschach-Meisterschaft 2021 am 31.07.2022 in Neustadt an der Weinstraße (Ausschreibung als PDF)

Aktuelle Informationen zum Ausfall von DeWIS/MIVIS

02.06.2022

Pressemitteilung des Deutschen Schachbunds vom 1. Juni 2022

Die Mitgliederverwaltung (MIVIS) und die DWZ-Datenbank (DeWIS) des DSB sind seit zweieinhalb Wochen offline. Die Schachfreunde des Schachverbands Württemberg (SVW) arbeiten seitdem unermüdlich und mit Hochdruck - und das ehrenamtlich (!) - an der Wiederherstellung. Der DSB steht dabei laufend im Kontakt mit dem SVW.

Der Grund für die Dauer der Ausfallzeit ist nicht die Art des Angriffs auf den Server des Schachverbands Württemberg, auf dem diese beiden Datenbanken gehostet werden. Die beiden Datenbanken scheinen nicht Ziel des Angriffs gewesen zu sein. Weiterhin sind bislang keine Anhaltspunkte gefunden worden, dass unberechtigterweise auf die Daten in diesen Datenbanken zugegriffen wurde. Es ist auch nicht zu einem Datenverlust gekommen.

Der Grund für die Länge des Ausfalls liegt darin, dass der Server vollständig neu aufgesetzt wird, und das mit aktueller Software. Sämtliche beteiligten Komponenten (Betriebssystem, Webserver, Content-Management-System, die Programmiersprache PHP, die Datenbanken selbst usw.) werden nun in neueren Versionen verwendet als bisher. Das hat dazu geführt, dass sich Kleinigkeiten im Zusammenspiel dieser Komponenten geändert haben, was zu einer Reihe von Problemen in eben diesem Zusammenspiel geführt hat. Diese Probleme sind inzwischen größtenteils gelöst.

Ein letztes Problem stellt derzeit noch die Wiederherstellung der Verschlüsselung der Abfrage-Kommunikation mit den Datenbanken dar. Diese Verschlüsselung ist Stand der Technik; auf sie kann heutzutage nicht mehr verzichtet werden. Zur Lösung dieses Problems ist mittlerweile weiterer Support hinzugezogen worden. Wir hoffen, dass es nur noch wenige Tage dauert, bis die Anwendungen wieder zur Verfügung stehen.

Ullrich Krause
Präsident DSB

Dr. Carsten Karthaus
Präsident SVW

Dr. Dieter Braun
Datenschutzbeauftragter DSB

Michael Meier
Vizepräsident SVW

(Quelle: Deutscher Schachbund e.V.)

 

Rundschreiben Rheinlandliga 6–21/22 vom 22.05.2022

23.05.2022 Das Rundschreiben der Rheinlandliga zum 6. Spieltag ist online verfügbar.

[...mehr...]

Ausfall der Mitgliederverwaltung (MIVIS) und der DWZ-Datenbank (DeWIS)

22.05.2022

Pressemitteilung des Deutschen Schachbunds vom 20. Mai 2022

Aktuelle Informationen zum Ausfall von DeWIS/MIVIS

Sicher haben Sie bereits mitbekommen, dass seit dem 14.05.2022 einige Bereiche auf unserer Webseite nicht zugänglich sind. Dabei handelt es sich um die Mitgliederverwaltung und die DWZ-Datenbank. Diese beiden Datenbanken werden auf einem Server des Schachverbands Württemberg gehostet, der letztes Wochenende ausgeschaltet werden musste.

Der betroffene Server des Schachverbands Württemberg wurde für einen sogenannten Denial-of-Service-Angriff (DoS-Angriff) missbraucht. Dabei werden so viele Netzwerkpakete wie möglich an einen anderen Computer geschickt, dass dieser schließlich aufgrund von Überlastung seinen Dienst einstellt. Dies konnte nur dadurch unterbunden werden, dass der Server des Schachverbands Württemberg ausgeschaltet wurde.

In den beiden genannten Datenbanken befinden sich personenbezogenen Daten unserer Spieler/innen (Name, Vorname, ggf. Titel, Adresse, Geburtsort, Geburtsdatum, Geschlecht, Staatsangehörigkeit, Vereinszugehörigkeit, DSB-Spielberechtigung, ggf. Telefon- bzw. Fax-Nummer, ggf. Email-Adresse, Personenkennziffer, FIDE-Förderation, ggf. FIDE-ID, Wertungszahlen, Turnierteilnahmen, Wettkampfergebnisse, ggf. Funktionen im Verein oder Verband). Bislang sind keine Anhaltspunkte gefunden worden, dass unberechtigterweise auf diese Daten zugegriffen wurde. Dies kann aber auch noch nicht vollständig ausgeschlossen werden. Deshalb hat der Schachverband Württemberg diesen Vorfall vorsorglich der zuständigen Datenschutzaufsichtsbehörde gemeldet, ebenso wie der Deutsche Schachbund. Darüber hinaus hat der Schachverband Württemberg Anzeige bei der Polizei erstattet. Diese wird eine forensische Untersuchung des angegriffenen Servers durchführen.

Inzwischen arbeiten die Schachfreunde vom Schachverband Württemberg mit Hochdruck daran, Ersatzserver zu installieren, wobei einige Änderungen durchgeführt werden. Die Dienste für den Deutschen Schachbund werden nach und nach wieder in Betrieb genommen. Ein genauer Zeitplan lässt sich derzeit aber noch nicht angeben.

Sollte unberechtigterweise auf die Daten in unseren Datenbanken zugegriffen worden sein, dürfte ein Missbrauch von Email-Adressen das größte Gefährdungspotential besitzen. Es wäre dann mit einem erhöhten Aufkommen an Spam-Mails, die auch Schadsoftware enthalten können, zu rechnen. Wie heutzutage sowieso immer ist erhöhte Vorsicht bei unerwartet zugeschickten Dateien oder Weblinks angebracht.

Dr. Dieter Braun
DSB-Datenschutzbeauftragter

(Quelle: Deutscher Schachbund e.V.)

 

Rundschreiben Rheinlandliga 5–21/22 vom 08.05.2022

10.05.2022 Das Rundschreiben der Rheinlandliga zum 5. Spieltag ist online verfügbar.

[...mehr...]

Jan Boder ist neuer Rheinlandmeister im Schnellschach

03.05.2022 6 Siege, 3 Remis: souverän hat Jan Boder die 31. SVR-Schnellschach-Meis­terschaft ge­won­nen. Die Basis dazu hat er mit vier Siegen in Folge in den Runden 5 bis 8 gelegt, in denen er seine direkten Konkurrenten Dr. Ralf Schön, Edgar Kais und Jochen Schäfer geschlagen hat. Ein Remis in der Schlussrunde gegen Dimitrij Konstantinowskij reichte dem U18-Jugendlichen (und DWZ-Favoriten!) zum Turniersieg und seinem ersten Titelgewinn bei den „Großen" im SVR.

 

[...mehr...]

Abschlussbericht zur 43. Rheinlandmeisterschaft 2022 in Nickenich

25.04.2022 Der Abschlussbericht zur 43. Rheinlandmeisterschaft 2022 in Nickenich ist online.

  • Entscheidung in der Schlussrunde: Alexander Thieme-Garmann gewinnt das A-Turnier und ist neuer Rheinlandmeister
  • Sabrina Ley wird zum zweiten Mal Rheinlandmeisterin
  • Dr. Wolfgang Polster ist neuer Rheinlandmeister der Senioren
  • Lokalmatador Lukas Hesch gewinnt das B-Turnier
  • IM Yuri Boidman gewinnt souverän das Hauptturnier
  • FM Dr. Thomas Bohn zum 15. Mal Rheinland-Blitzmeister
  • Insgesamt 99 Teilnehmer, plus 64 beim Blitzen in fünf spannenden Turnieren bei der Fortführung der Rheinlandmeisterschaft nach zwei Jahren Corona-bedingter Pause

SVR_EM_2022_4

[...mehr...]

Rundschreiben Rheinlandliga 4–21/22 vom 03.04.2022

05.04.2022 Das Rundschreiben der Rheinlandliga zum 4. Spieltag ist online verfügbar.

[...mehr...]

Einladung zur Einzelmeisterschaft der Seniorinnen und Senioren 2022

26.03.2022 (News-Update) Der Terminplan wurde aktualisiert. Näheres hierzu in der überarbeiteten Ausschreibung.

07.02.2022 Liebe Schachsenioren, zwei Jahre Corona-bedingter Ausfall sind genug: das hat der Vorstand des SVR gemeinsam mit den engagierten Ausrichtern SF Nickenich entschieden! Wir dürfen Euch daher sehr herzlich zur Fortführung unserer traditionellen Rheinlandmeisterschaft zur gewohnten Zeit vor Ostern (9.-16. April 2022) einladen. Spielort ist die Pellenzhalle in Nickenich.

[...mehr...]

Aktuelle Corona-Regeln für die Rheinland-Ligen (Stand: 20.03.22)

23.03.2022

Liebe Schachfreunde,

am vergangenen Freitag, 18. März ist die mittlerweile 32. Corona-Bekämpfungs-Landesverordnung in Kraft getreten. Nach Abstimmung mit dem Vorstand SVR übernehmen wir die entsprechenden Regelungen für den Sport in Innenräumen ab sofort für den Spielbetrieb der Rheinlandligen bis zum Ende der Saison.

Konkret bedeutet das:

  • Es gilt die "3G"-Regel:
    Zutritt zum Spiellokal haben nur Personen mit einem Nachweis über eine Grundimmunisierung (2-fach Impfung),
    ODER
    mit einem Genesenen-Nachweis (positives PCR-Ergebnis, das mindestens 29 Tage und höchstens 3 Monate alt ist),
    ODER
    einem negativen Test ("offizieller" Test mit Bescheinigung, der nicht älter als 24 Stunden ist; oder PCR-Test, der nicht älter als 48 Stunden ist; oder beobachteter Selbsttest).
  • Die Nachweise sind vor Wettkampfbeginn vom Wettkampfleiter, ggfls. gemeinsam mit den beiden Mannschaftsführern zu kontrollieren.
  • Bzgl. eines Selbsttests ist die Heimmannschaft nicht verpflichtet, die Möglichkeit der Selbsttestung anzubieten. D.h. die Test-Kits sind vom betroffenen Spieler selbst mitzubringen.
  • Minderjährige sind von der Testpflicht befreit.
  • Es besteht Maskenpflicht außer direkt am Brett.

Mit freundlichen Schachgrüßen

Thomas Hönig
Spielleiter Schachverband Rheinland e.V.

Rundschreiben Rheinlandliga 3–21/22 vom 13.03.2022

14.03.2022 Das Rundschreiben der Rheinlandliga zum 3. Spieltag ist online verfügbar.

[...mehr...]

Corona-Regeln für die Rheinland-Liga am 13.3.2022 (3. Spieltag)

08.03.2022 Am kommenden Sonntag (13.3.2022) gilt für die Spiele der Rheinlandliga die "2Gplus"-Regelung. Wir lehnen uns dabei an einen Beschluss der Landesspielkommission des Schachbund Rheinland-Pfalz an, die eben diese Regelung für die Rheinland-Pfalz Ligen bis zum 20. März beschlossen hat.

In Kurzform ist die 2Gplus-Regelung wie folgt:

Es haben Zutritt zum Spiellokal (Spieler und Zuschauer):

  • Personen ab 18, die geimpft/genesen sind UND bereits die "Booster"-Impfung erhalten haben.
  • Personen ab 18, die geimpft/genesen sind UND einen negativen "offiziellen" Test (kein Selbsttest) vorlegen können.
  • Personen unter 18, die geimpft/genesen sind.
  • Personen unter 18, die einen negativen "offiziellen" Test (kein Selbsttest) vorlegen können.
[...mehr...]

Einladung zur SVR-Schnellschach-Meisterschaft am 30. April 2022 in Nickenich

08.02.2022 

[...mehr...]